Sandra Boitz beste Deutsche beim Halbmarathon in Dresden

Innerhalb des 19. Piepenbrock Dresden Marathon am 22. Oktober, über 7000 Teilnehmer waren auf verschiedenen Laufstrecken dabei, gab es auf der Halbmarathonstrecke schnelle Zeiten zum Saisonabschluss für einige Vertreter unseres BMW – Teams. Sandra Boitz wurde bei den Frauen als Dritte nach 1:21:18 h hinter der Keniatin Brenda Kebeya und der jungen Äthiopierin Israel Silass Geletu beste Deutsche und verbesserte damit ihre vorjährige Zeit sogar noch um drei Sekunden und Anna Kristin Fischer, die noch in der U20 startet, wurde in 1:22:42 h die Vierte im großen Frauenfeld. Tanja Plötz war in diesem Feld ebenfalls dabei, am Ende Rang 20 und die Vierte bei der W30 in 1:35:55 h. Auch Nic Ihlow konnte nach langer Verletzungspause mit Rang vier und 1:05:51 h seine Anhänger überzeugen. Übrigens, Nic lief seine bisherige schnellste Zeit genau vor einem Jahr an gleicher Stelle mit 1:06:02 h. Etwas kürzer ließ es in Dresden Sven Richter angehen – 10 Kilometer in 34:06 Minuten und damit Platz zehn in der Totalwertung. (ps)