Hochsommerliche Temperaturen beim Cospudener Seelauf

Das herrliche Sommerwetter lockte am 30. August nicht nur viele Badegäste an den Cospudener See, auch die 18. Auflage des Cospudener Seelaufes sah an diesem Mittwochabend fast 400 Teilnehmer auf zwei Laufstrecken am Start bei der von der SG LVB und der TSG Markkleeberg gemeinsam durchgeführte Veranstaltung. Dabei gab es überlegene Gewinner. Die 21,4 km (zwei Runden) absolvierte Karsten Schubert (Oberholz) in schnellen 1:20:05 h. Auf der kurzen Strecke spielte der aus Neubrandenburg stammende Chris Gerdel seine Schnelligkeit aus und gewann nach 35:41 min. die 10,7 km mit fast vier Minuten Vorsprung. Auch die Vertreter unserer Abteilung kamen auf der Seerunde ins schwitzen. Auf der kurzen Strecke, eine Runde um den Cospudener See (10,7 km), war unser Abteilungsleiter Jörg Matthé schon nach 41:08 Minuten als Vierter der Totalwertung im Ziel und damit auch der Schnellste der M45. Veiko Schröder, immerhin in der AK 50 laufend, war bei seiner Altersklasse in 42:44 min. ein überlegener Gewinner. Unsere schnellste Frau auf dieser Strecke war Andrea Liemert, die in 1:01:42 h Rang fünf bei der W55 belegte. Doch auf der langen Strecke schafften sich auch Aktive unserer Abteilung. Alle Achtung bei diesen Temperaturen vor unseren Frauen: Liane Grätsch lief als neunte Frau nach1:48:40 h durch das Ziel und war damit die Dritte der W30 und auch Antje Reimer blieb mit 1:55:43 h noch deutlich unter zwei Stunden. Antje belegte damit Platz fünf bei der W35. Mit Steffen Seller hatten wir auch einen älteren Aktiven bei den zwei Runden dabei: Seine Zielzeit 1:58:07 h und Rang zwei bei der M60! (alle Ergebnisse unter: www.fit-leipzig.de/laufen/csl/html) (ps)