Vierfacherfolg bei den Frauen und Männern beim Stadtcross

Feuchtes Herbstwetter war der Begleiter bei den offenen Stadtmeisterschaften im Crosslauf am 11.11.im Stadion des Friedens mit über 350 Aktiven. Bei den Erwachsenen waren die Teilnehmerfelder wieder groß – es ging noch mal um Wertungspunkte für die Stadtrangliste. Sowohl bei den Männern als auch bei den Frauen gab es Vierfacherfolge für den SC DHfK. Vierfacherfolg bei den Frauen und Männern beim Stadtcross weiterlesen

21. Eilenburger Muldeauenlauf

Dreifacherfolg für unsere Männer

Zum Saisonabschluss der Laufsaison in Eilenburg noch ein kleiner Lauf – traditionell rief wieder der Muldeauenlauf, diesmal zum 21. Male am 5. November und bei feuchtem Herbstwetter. Auf der 10 – km – Distanz gab es bei den Männern gar einen dreifachen Erfolg für unseren SC DHfK. Seit 2007 ist Dr. Olaf Ueberschär eigentlich ein Stammgast bei diesem Lauf, schon 2008 und 2010 konnte er dort gewinnen, aber diesmal war Olaf besonders schnell und freute sich nach 34:02 min. über seinen dritten Erfolg. Hinter Olaf steigerte sich Daniel Tauber als Zweiter auf 34:26 min. und Raphael Brüne vervollständigte nach 37:22 min. den SC DHfK  Erfolg. Bemerkenswert, beim 10 – km – Lauf war unsere in der W65 laufende Liane Muschler dabei und wurde im Frauenfeld nach 48:51 min. Dritte. (ps)

Dr. Hans-Peter Löffler wurde 80

Am 6. November feierte unser ehemalige Abteilungsleiter Dr. Hans-Peter Löffler seinen 80. Geburtstag. 25 Jahre bildete er an der ehemaligen Deutschen Hochschule für Körperkultur und Sport Diplomsportlehrer aus, war viele Jahre Leiter einer Forschungsgruppe Nachwuchs- Leichtathletik, sowie Mitarbeiter im Trainerrat Nachwuchs des ehemaligen DVfL. Auch nach der Wende blieb Dr. Löffler in der Leichtathletik weiter aktiv. 1991 übernahm er für neun Jahre die Leitung unserer Leichtathletikabteilung. In dieser Zeit registrierten wir neun Deutsche Meistertitel und 1996 wurde unsere Abteilung mit dem „Grünen Band“ für erfolgreiche Nachwuchsarbeit ausgezeichnet. Außerdem führte Dr. Löffler ab 1992 eine Lehrtätigkeit im internationalen Trainerkurs an der Uni Leipzig aus und übernahm dort die organisatorische und fachliche Leitung bis zum Jahr 2016! Dass Dr. Löffler außerdem viele Jahre im Leichtathletikverband Sachsen Chef der Kommission Lehrwesen war, sei nebenbei erwähnt.

Für seine umfangreiche und erfolgreiche Arbeit für die Leichtathletik möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Dr. Löffler wünschen wir in seinem Ruhestand beste Gesundheit, verbunden mit den besten Wünschen zum 80. (ps)

 

Noch mal zur Deutsche Meisterschaften Marathon 2017

Wie kann das passieren, eine Woche nach den Deutschen Meisterschaften in Frankfurt steht in den offiziellen Ergebnissen bei leichtathletik.de unsere Frauenmannschaft vom SC DHfK immer noch auf Rang fünf, aber eine unserer drei Läuferinnen lief gar nicht in das Ziel. Tina Laux erzählte uns, dass sie beim Marathonlauf bei Kilometer 30 aus dem Rennen gegangen ist! Danke Tina für Deine Info. Fehler können schnell passieren, aber bei einer Deutschen Meisterschaft sollten doch im offiziellen Protokoll keine Fehler stehen! (ps)

DM Marathon in Frankfurt/ Main / Silber für Sandra Boitz

Mit dem LC Auensee, der LG Exa, dem SV Lok NO Leipzig und natürlich unserer Abteilung waren bei den Deutschen Meisterschaften Marathon in Frankfurt/ Main am 29. Oktober allein vier Vereine aus der Stadt Leipzig vertreten. Dabei zeigten sich die Vertreter des SC DHfK wieder recht erfolgreich, wobei unser Frauenteam mehrere tolle Ränge belegte. Sandra Boitz, die vor zwei Jahren an gleicher Stelle mit 2:53,19 h eine tolle Zeit schaffte, blieb diesmal mit 2:56:15 h erneut unter drei Stunden und wurde damit Gesamtfünfte bei der W40.  Da drei ausländische Starterinnen vor Sandra lagen, bedeutete das den Gewinn der Silbermedaille bei der Deutschen Meisterschaft in der W40. Annette Hempel war nach 3:27:50 h die Zehnte im großen Feld der W50. Das Frauentrio belegte unter 14 Teams immerhin den fünften Platz. Auch unsere drei Männer konnten sich freuen. Hier war Roberto Schumann nach 2:45:56 h der Schnellste im Ziel, es folgte Robert Klein nach 2:48:10 h und die Mannschaft vervollständigte Dirk Müller mit 2:48:10 h. Insgesamt 65 Männermannschaften kamen in die Wertung, und unsere drei Marathonis belegten da Rang 19! Da an diesem Tag sehr stürmischer Wind der Begleiter der Marathonteilnehmer war – Hut ab vor den Zeiten und herzliche Glückwünsche an unsere Athletinnen und Athleten . (Ergebnisse unter: www.leichtathletik.de). (ps)

Sachsens Crossmeisterschaften: Unsere Ü50 – Vertreter waren erfolgreich

Die diesjährigen Crossmeisterschaften Sachsen fanden in diesem Jahr am 22. Oktober am Zwickauer Westsachsenstadion statt. Dabei waren auch einige Vertreter unserer Abteilung recht erfolgreich. Auf der längsten Strecke bei den Männern über 8,3 Kilometer belegte unser Max Roßbach in 29:36 Minuten hinter dem Bautzener Robel Teweldel den zweiten Platz. Ganz stark zeigten sich in Zwickau unsere Starter der Ü50. Beim Lauf über 6,3 Kilometer wurde Jens Badstübner in 24:54 Minuten der Zweite der M50, gleich dahinter lief in der gleichen Altersklasse Veiko Schröder durch das Ziel. Ebenfalls Zweiter bei der M60 wurde Manfred Sägert in 26:02 min. Damit war auf der langen Strecke auch die Mannschaftswertung „Senioren 2“ in 1:15:57 h gewonnen. Die kurze Männerstrecke über 3,5 Kilometer sah bei der M50 Veiko Schröder nach 13:49 min. gar als Sachsenmeister, Vierter hier Jens Badstübner nach 14:04 min. Bei der M60 noch einmal Rang zwei für Manfred Sägert nach 15:09 min. und damit war auch wieder der Mannschaftssieg „Senioren 2“ auf dieser Strecke eingefahren. Herzliche Glückwünsche unseren erfolgreichen Meisterschaftsteilnehmern in Zwickau. (alle Ergebnisse unter: www.lvsachsen.de). (ps)

Sandra Boitz beste Deutsche beim Halbmarathon in Dresden

Innerhalb des 19. Piepenbrock Dresden Marathon am 22. Oktober, über 7000 Teilnehmer waren auf verschiedenen Laufstrecken dabei, gab es auf der Halbmarathonstrecke schnelle Zeiten zum Saisonabschluss für einige Vertreter unseres BMW – Teams. Sandra Boitz wurde bei den Frauen als Dritte nach 1:21:18 h hinter der Keniatin Brenda Kebeya und der jungen Äthiopierin Israel Silass Geletu beste Deutsche und verbesserte damit ihre vorjährige Zeit sogar noch um drei Sekunden und Anna Kristin Fischer, die noch in der U20 startet, wurde in 1:22:42 h die Vierte im großen Frauenfeld. Tanja Plötz war in diesem Feld ebenfalls dabei, am Ende Rang 20 und die Vierte bei der W30 in 1:35:55 h. Auch Nic Ihlow konnte nach langer Verletzungspause mit Rang vier und 1:05:51 h seine Anhänger überzeugen. Übrigens, Nic lief seine bisherige schnellste Zeit genau vor einem Jahr an gleicher Stelle mit 1:06:02 h. Etwas kürzer ließ es in Dresden Sven Richter angehen – 10 Kilometer in 34:06 Minuten und damit Platz zehn in der Totalwertung. (ps)

Vom Mitteldeutschen Marathon

Am 15. Oktober fand die 16. Auflage des Mitteldeutschen Marathons statt, der Marathon selbst wurde in Höhe der Leipziger Festwiese Richtung Halle gestartet, alle anderen Laufstrecken wurden auf dem Marktplatz in Halle gestartet. Übrigens, im Jahr 2002 bei der Erstauflage Leipzig – Halle war unserer Verein auch maßgeblich an der Organisation beteiligt, aber in den letzten Jahren erfolgt die Organisation ausschließlich in Halle. 4100 Läufer und Läuferinnen waren diesmal auf den verschiedenen Strecken dabei, aber die große Besetzung hatte dieser Lauf diesmal nicht gefunden. Allerdings wartet ja auf viele Marathonis am 29. Oktober ein weiterer Höhepunkt – die Deutschen Meisterschaften in Frankfurt.

Von unserer Abteilung waren einige Aktive dabei, die sogar auf vielen Strecken einen guten Eindruck hinterließen. Beim Marathon zeigte Michael Voss einmal mehr in diesem Jahr seine gute Form. Nach 3:05:53 lief Michael durch das Ziel und belegte bei der M 40 Platz sieben. Beim Halbmarathon zeigte sich eine starke Kerstin Ludäscher, denn sie kam nach 1:40:11 h als Vierte von der Strecke und gewann damit bei der W45. Jens Weniger war ebenfalls beim Halbmarathon dabei, belegte hier nach 1:27:22 h Rang 13 und war damit der Schnellste der M50. Beim 10-km-Lauf startete bei den Männern Sven Richter, nach 34:06 Minuten war er der Zweite der M30. (ps)

Leisiniger Burglauf / Südraum Marathon

Nachdem wir bei unserem BMW-DHfK-Lauf am 30. September mit dem Wetter sehr zufrieden waren, zeigte der Herbst schon einen Tag später sein feuchtes Gesicht. Das spürte auch Hanno-Erdmann Tietz beim Leisniger Burglauf. Dort war er über 8 Kilometer unterwegs, einer der ältesten Teilnehmer und trotzdem schnell und erfolgreich: Rang zwei in der Totalwertung nach 32:41 min. und natürlich der Sieger der M65! Leisiniger Burglauf / Südraum Marathon weiterlesen