Leisiniger Burglauf / Südraum Marathon

Nachdem wir bei unserem BMW-DHfK-Lauf am 30. September mit dem Wetter sehr zufrieden waren, zeigte der Herbst schon einen Tag später sein feuchtes Gesicht. Das spürte auch Hanno-Erdmann Tietz beim Leisniger Burglauf. Dort war er über 8 Kilometer unterwegs, einer der ältesten Teilnehmer und trotzdem schnell und erfolgreich: Rang zwei in der Totalwertung nach 32:41 min. und natürlich der Sieger der M65! Leisiniger Burglauf / Südraum Marathon weiterlesen

Unser BMW-DHfK-Lauf am 30. September war ein voller Erfolg

Schönstes Spätsommerwetter an diesem Sonnabend lockte 270 Teilnehmer zum 19. BMW- DHfK-Lauf auf unser Vereinsgelände, wo vier Laufstrecken im Angebot waren. Begeisterung gleich bei den Jüngsten, den Bambinis, die zum Auftakt 500 Meter absolvierten, und die Schnellsten waren Levi Grätsch und Livia Ahnert von unserem Verein. Der 10-Kilometer-Lauf, gleichzeitig Wertungslauf der Leipziger Stadtrangliste, endete bei den Frauen mit einer Überraschung. Unser BMW-DHfK-Lauf am 30. September war ein voller Erfolg weiterlesen

Dresdener Erfolg beim Lauf im Oberholz…

und unsere Aktiven in vielen Altersklassen an der Spitze

Waren im letzten Jahr die erfahrenen Aktiven beim Oberholzer Volkssportlauf auf der 10-km-Distanz die Besten, zeigten in diesem Jahr am 24 September bei der 22. Auflage die jungen Wilden, was sie so trauf haben. Bei den Männern machte der 21jährige Karl Bebendorf vom Dresdner SC tolles Tempo und war nach schnellen 34:38 Minuten der überlegen Gewinner vor dem fünf Jahre älteren Vincent Röthemeyer vom SV Handwerk. Dresdener Erfolg beim Lauf im Oberholz… weiterlesen

Sebastian Nitsche unter den 43.000 Teilnehmern beim BMW Berlin Marathon

Es war schon eine starke Leistung für unseren Sebastian Nitsche, der am letzten Sonntag zum dritten Male in seiner Heimatstadt Berlin beim BMW- Marathon am Start war und dort nach 2:27:55 h als neunter Deutscher in das Ziel lief. „Es war wieder ein tolles Erlebnis in der Hauptstadt, Aktive aus 137 Nationen waren am Start, und ich wollte eigentlich meine Bestzeit des vorjährigen Frankfurt Marathon unterbieten, aber leider fehlten am Ende ganze 14 Sekunden“, erzählte der trotzdem zufriedene Sebastian einen Tag nach dem Lauf. Und warum gab es keine Bestzeit? „Ich hatte Verpflegungsprobleme. Bei Kilometer 25 fiel mir meine Flasche runter und bei Kilometer 30 fand ich meine Verpflegung nicht, da ging natürlich etwas Zeit verloren und es lief da auch nicht mehr so gut“ resümierte unser Marathonläufer, der trotzdem mit seiner Zeit bei seinem 10. Marathon leben kann.“ Nun geht es erst mal einige Tage in den Urlaub an die Ostsee, denn jetzt braucht mein Körper etwas Erholung“ freute sich Sebastian auch schon auf kommende familiäre Ereignisse! (ps)

 

Schnelle Mädels vom BMW – Team in Döbeln und Dresden unterwegs

Beim Döbelner Halbmarathon bestimmten am 17. September zwei Leipzig-Marathon Siegerinnen von unserem BMW – Team das Tempo über 10 Kilometer und beim Halbmarathon. Die 10-km-Distanz sah unsere Juliane Meyer nach 38:48 min. als überlegene Gewinnerin vor Carmen Dietze von der LG Exa (44:46 min). Beim Halbmarathon versuchte sich unsere Sandra Boitz, die am Ende mit schnellen 1:24:32 h als Siegerin mit fast zehn Minuten Vorsprung glänzte. Beim Halbmarathon der Männer belegten unsere SC DHfK – Läufer Dirk Müller mit 1:23:24 h Rang vier (damit Erster der M45) und Sven Baumann wurde nach 1:23:36 h der Fünfte (1. der M35). Unser Mitglied der Abteilungsleitung, Holger Kratz, war nach 1:34:17 h der Schnellste der M55. Auf der 10-km-Strecke kam der Sieger ebenfalls vom SC DHfK – Olaf Ueberschär lief schon nach 35:06 min. als Erster in das Ziel.

Beim Lauf „Quer durch die Dresdner Heide“ waren 15 und 7 Kilometer ausgeschrieben. Zwei Starterinnen der U20 bestimmten dort das Niveau: Anna Kristin Fischer feierte nach ihren Erfolg beim Sportschecklauf in Leipzig diesmal über 15 Kilometer nach 1:00:31 h einen weiteren Sieg. Auf der 7-km-Distanz war Lydia Kummich von unserem Verein in 30:33 min. die Beste. (alle Ergebnisse unter www.baer-service.de) (ps).

Deutscher Meister bei den Seniorinnen mit SC DHfK – Mädels

In Kavelar fanden in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften im TEAM – Wettbewerb der Senioren statt. Dabei zeigten sich die Damen der W50 von der StG Neukieritzsch erneut erfolgreich, denn zum sechsten Male in Folge wurde in dieser Altersklasse der Gewinn der Deutschen Meisterschaft gefeiert. Mit dabei in dieser Startgemeinschaft, wie schon in den Vorjahren, waren auch wieder Vertreterinnen unserer Abteilung. In diesem Jahr waren von uns Jana Schönlebe und Annette Hempel beim 3000-m-Lauf dabei. Jana sorgte da nach 11:47,33 Minuten für wichtige Wertungspunkte, Annette belegte nach 13:10,72 Minuten innerhalb der Mannschaft Rang drei. Am Ende standen 5974 Punkte im Protokoll und unter den sechs angetretenen Mannschaften in dieser Altersklasse standen die Neukieritzscher bei der Siegerehrung erneut auf dem höchsten Treppchen! (Ergebnisse unter: www.leichtathletik.de) (ps).

 

 

 

Streiflichter vom zweiten Septemberwochende

Das zweite Septemberwochenende sah einige Aktive unserer Abteilung erfolgreich bei verschiedenen Wettkämpfen. Beim Sportschecklauf in der Leipziger Innenstadt gab es beim 5-km-Lauf der Frauen an der Spitze den gleichen Einlauf wie 2016. Anna Kristin Fischer war nach 18:28 min. erneut die Schnellste vor Ronja Böhrer (18:43 min), die damit unser BMW – Team erfolgreich vertraten. Streiflichter vom zweiten Septemberwochende weiterlesen

Wieder eine Deutsche Meisterin bei den Senioren für unseren Verein

In Thüringen, genau in Zella–Mehlis, fanden am Wochenende 26./27. August die Deutschen Meisterschaften der Senioren im Wurf–Fünfkampf und bei den langen Staffeln statt. Ganz groß die Ausbeute der Sportfreunde Neukieritzsch, die bei den Staffelläufen einen Medaillensatz erkämpften. Dabei waren die zwei Frauenstaffeln der Startgemeinschaft erfolgreich. Gold gab es bei der 3 x 800-m-Staffel der W40 in der Besetzung Mandy Junghans (aus Dresden), Grit Dorczok (aus Neukieritzsch) und unserer Claudia Hörhold nach 8:18,31 Minuten! Auch bei der 4 x 400-m-Staffel der W40 war Claudia dabei und dort gab es nach 4:37,07 min. die Silbermedaille. Diese Zeit bedeutet gleichzeitig Sachsenrekord für die Damen der W40. Bronze holte dann noch die 4 x 400-m-Staffel der StG Neukieritzsch bei den Männern der M50. (ps)